Home
Geschichte
Aufgaben
Der Vorstand
Unsere Anlagen
Daten und Fakten
Aktuelles
Nieder-Ohmen
Groß-Eichen
Lumda
Informationen
 


Klärschlammvererdung seit 2009


Phosphat - Fällstation seit 2013


Eisen III Chlorid Tank mit 10 m³ Inhalt und Dosiereinheit im Schaltschrank montiert.
Tankfläche betoniert.

Ende 2015 hat der Abwasserverband Ohm-Seenbach ein vom Land Hessen bezuschusstes Energiegutachten für die Kläranlage Lumda in Auftrag gegeben. Das Gutachten hatte den Zweck, die Kläranlage nach neuestem Stand der Technik zu überrechnen, weitere Möglichkeiten zur Energieeinsparung auszuloten und die Zulaufsituation weiter zu optimieren. Die vorgelegte Planung wurde im Jahr 2017 umgesetzt.   Neben neuen Gebläsen für Belebung und Sandfang, einem neuen Rechen und mehreren Rührwerken, wurde die komplette Schaltanlage ausgetauscht. Mit den Bauarbeiten wurde im September begonnen.   Die Herausforderungen für die ausführenden Firmen und das Personal waren groß, da die Anlage im Betrieb umgebaut werden musste. Durch optimale Vorbereitung konnten die Arbeiten ohne große Störungen durchgeführt werden.   Auch die veranschlagten Kosten in Höhe von 460.000 € wurden eingehalten.  

 
Top